Wilkommen im Mittelmeer Cup! Dem Ort wo jede Saison unter Auferbietung der besten Vereine des Mittelmeers ermittelt wird wer sich zurecht König vom Mittelmeer nennen darf! Du bist der Meinung du wärest es Wert diesen ehrenwerten Titel zu tragen? Dann werde Trainer in Frankreich, Portugal, Spanien, Griechenland oder Türkei und qualifizierde dich für diesen einzigartigen Wettbewerb!

Schau am besten gleich auf der Anmeldung, nach ob noch ein Verein für dich bei einer dieser phantastischen Ligen frei ist!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natürlich gibt es nicht nur die Mittelmeer Ligen, sondern noch 19 weitere Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Der Sieger steht fest

Wasserlasser für Mittelmeer am 21.03.2022, 20:55

Teneriffa oder Vallecano, es kann nur einen geben

Vor sechs Wochen starteten sechzehn Teams aus fünf Ländern die Reise am Mittelmeer und hatten ein Ziel, den Sieg im Mittelmeer Pokal.
Übrig geblieben sind nur Teams aus Spanien, die nun den Sieger unter sich ausmachen.

Und die Geschichte ist eigentlich recht schnell erzählt. Beide Teams qualifizierten sich deutlich fürs Finale und hielten sich auch dort nicht zurück. 
Die Tore im Finale fielen abwechselnd. Erst schoss Teneriffa den Führungstreffer nur um wenig später den Ausgleich kassieren zu müssen.
Der späte Führungstreffer konnte nicht mehr gekontert werden und somit siegt Taurus mit Teneriffa im Mittelmeer Pokal.

Herzliche Glückwünsche nach Teneriffa

Die Spanische Uebermacht gegen Rio Ave

Wasserlasser für Mittelmeer am 15.03.2022, 15:21

Es war schnell klar, dass im Halbfinale der beiden Spanischen Teams eines auf der Strecke bleiben wuerde. Im Prinzip war das schon sofort nach der Auslosung klar. Doch welches Team wuerde es sein?
Villareal und Rayo Vallecano waren sich der Verantwortung fuer den Spanischen Fussball bewusst und boten den Zuschauern Fussball vom feinsten. Sturmreihen, die das Toreschiessen liebten, Ballverliebtes Mittelfeld, Sattelfeste Abwehr und Torhueter, die stolz wie ein Albatross durch die Luefte segelten. 
Na ja, zumindest das mit den Sturmreihen hat gestimmt, denn die Torhueter bekamen schon Nackenschmerzen vom dauernden Ball hinterher schauen. 12 Tore in zwei Partien, d.h. alle 15 Minuten ein Tor. Und damit nicht genug, nach 180 Minuten plus Nachspielzeit und Verlaengerung gab es keinen Sieger, also ab ins Elfmeterschiessen.
Hier liess man sich auch nicht lumpen und der zehnte Elfmeter musste die Entscheidung bringen.
Und der Gewinner ist....Rayo Vallecano

Wir befinden uns im Jahre 2022. Der ganze Mittelmeerpokal ist von den Spaniern besetzt… Der ganze Mittelmeerpokal? Nein! Ein von unbeugsamen Portugiesen bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die spanischen Teams. Immer wieder setzt Rio Ave zum Angiff an. Auch wenn das im ersten Spiel nicht so gut geklappt hat, so soll es sich doch im zweiten aendern beim Teutates. In Teneriffa hatte man schon Angst, dass einem der Himmel auf den Kopf faellt, denn Rio Ave schenkte den Spaniern ein Bier nach dem anderen ein und waere in der Nachspielzeit nicht doch noch der glueckliche Treffer zum zwei zu fuenf gefallen haette man sicher den Barden irgendwo an einen Baum gebunden. So ist man aber weiter und freut sich auf das Finale.

Fehler in der Auswertung

Wasserlasser für Mittelmeer am 08.03.2022, 19:59

Leider gab es einen Fehler in der Auswertung, der nun korrigiert wurde. Barcelone ist leider nicht weiter, sondern Villareal.

Gruss

Spanien oder Portugal

Wasserlasser für Mittelmeer am 07.03.2022, 21:43

Eine andere Frage gibt es am Mittelmeer nicht. Also mal schauen, wer es ins Halbfinale geschafft hat.

FC Barcelona vs. Villareal C.F.
Das einzige rein spanische Duell. Wer kommt weiter? Das Ganze war genauso spannend wie gedacht.
Barcelona gewinnt daheim und das auch sehr souverän. Wird Villareal nochmal das Ruder rumdrehen können? Fast, ein Tor hat allerdings gefehlt und man muss aufgrund der Auswärtstorregel die Segel streichen.

Rayo Vallecano vs. FC Porto
Das erste Duell der beiden Länder und auch hier ist die Entscheidung denkbar knapp. Beide gewinnen die Heimspiele. Beide schießen daheim fünf Tore. Beide kassieren daheim drei Tore, also ab ins Elfmeterschießen und hier behalten die Spanier die Oberhand. Vallecano zieht ins Halbfinale ein.

Real Oviedo C.F. vs. Rio Ave FC
Defensive gibt es nicht. Beide Teams ballern drauf los was das Zeug hält und so sehen die Zuschauer 17 Tore in zwei Spielen. Zehn davon fallen für Rio Ave und man ist der erste Vertreter Portugals im Halbfinale. Kommt noch einer dazu?

SC Farense vs. CD Teneriffa
Das letzte Iberische Duell und auch hier hält sich keiner vornehm zurück. Allerdings schießt Teneriffa daheim mehr Tore und kassiert weniger als Farense und so ziehen die Jungs von der Insel mit ihrem Trainer Taurus ins Halbfinale ein.

Geschafft

Wasserlasser für Mittelmeer am 28.02.2022, 21:16

Zumindest 50% der Teams haben es geschafft. Die anderen sind raus und können es sich am Mittelmeer gemütlich machen.

Gruppe 1
Hier geht was, und zwar zwei Teams nach Hause. Getroffen hat es leider Zakynthos und Donetsk.
Man muss allerdings sagen, dass sich alle Teams einen heißen Kampf geliefert haben und selbst für Vallecano war das ganze kein Selbstläufer. Ja, man ist erster mit einem gesunden Vorsprung, aber es war nicht ganz so einfach wie es aussah. Zwei Unentschieden am letzten Wochenende reichen für Rio Ave für die nächste Runde.

Gruppe 2
Was Coimbra kann, kann Kreta schon lange und beide lagen faul am Strand, anstatt sich ins Fußballstadion zu begeben. Somit kommen Real Oviedo und Teneriffa ins Vergnügen endlich länger am Mittelmeer zu bleiben, um im Viertelfinale dem Ball nachzujagen. Ich weiß, Spanien liegt am Mittelmeer etc. aber irgendwie muss man das ja ausschmücken.

Gruppe 3
Ist Gruppe drei die Gruppe, aus der kein Spanier weiterkommt? Farense und Athen liegen vorne und werden das Kind schon schaukeln, oder? Falsch gedacht. Spanien, Mittelmeer, da war doch was und Schwupps war Villarreal nach zwei Siegen nicht mehr letzter, sondern zweiter. Einen Spanier hat es aber erwischt, das wird sicher Spott und Hohn in der Liga zur Folge haben.

Gruppe 4
Dann stellen wir gleich mal klar, dass auch hier der spanische Vertreter weiter ist. Barcelona gewinnt die Gruppe, wer kommt aber mit? Auch hier ändert sich nochmal was am letzten Wochenende und Porto sichert sich das Ticket. War man vor dem Spieltag noch auf Platz drei reichten drei Punkte und das bessere Torverhältnis für den Einzug ins Viertelfinale.

Wer kann Spanien bremsen?

Wie geht es weiter am Mittelmeer

Wasserlasser für Mittelmeer am 21.02.2022, 20:57

Das Interesse am Mittelmeer Pokal ist immer noch gross obwohl es schon den ein oder anderen Schwund gab. Schauen wir mal nach, was diese Woche so lief.

Gruppe 1
Jetzt läuft mal was in Gruppe eins. Nachdem am ersten Spieltag alles mit Friede, Freude, Eierkuchen lief haben wir jetzt mal eine Mannschaft die gewinnen will. Rayo Vallencano kennt nix und haut die Gegner weg. Das heisst sechs Punkte und Platz eins in der Tabelle. Das ganze geht auf Kosten von Zakynthos, die sich nach diesem ZAT auf dem letzten Platz wieder finden. Reichen die Kräfte noch um das Ruder rum zu drehen? Im Mittelfeld tummeln sich Donetsk und Rio Ave. Beide sind sicher im Mittelfeld, aber es kann nur einen geben, also müssen beide Trainer noch einmal alles von den Jungs fordern.


Gruppe 2
Weiss jemand wo Coimbra liegt? Ist das bei Narnia? Keine Ahnung und man kann auch niemanden fragen, denn die Mannschaft tritt ja eh nicht an. Somit spielen drei Mannschaften um den Einzug in die nächste Runde und wie es aussieht haben die Spanier hier die Nase vorne.  Zwar tauschen Real Oviedo und Teneriffa die Plätze, aber nur noch eine starke Schlussphase kann Kreta vor dem Ausscheiden bewahren.

Gruppe 3
Wir erkennen hier ein Muster. Die Heimspiele werden gewonnen und das schön brav im Duett von eins zu null und fünf zu null. Da Farense zwei Heimspiele hat sind sie der Gewinner des Spieltages. Und das mit ganz geringem Aufwand. So siegt man gegen Athen und Villareal jeweils mit eins zu null. Villareal dagegen verliert beide Spiele und landet im Keller der Tabelle. Das schöne an der Gruppe ist, dass noch für jeden alles drin ist.

Gruppe 4
Bracelona will es wissen und gewinnt beide Spiele. Und zur Freude der Fans und des Trainers sind das auch Spiele in denen der Gegner angetreten ist. Da das für Port und Giannina nicht der Fall war hatten diese beiden natürlich leichtes Spiel um noch drei Punkte an diesem Wochenende zu sichern.

Ein ZAT bleibt noch und wenn immer mehr Teams dem Turnier fern bleiben haben andere das Weiterkommen schon in der Tasche.

Ein kunterbuntes Feld

Wasserlasser für Mittelmeer am 14.02.2022, 23:04

Was haben Sonne, Strand und Meer gemeinsam? Keiner braucht sie. Hier geht es um Fussball und den Mittelmeer Cup. Dank der Historie des Cups sind hier Teams aus Sage und Schreibe fünf Ländern am Start, manche davon ohne Bezug zum Mittelmeer. Also ein Cup, der für viele Überraschungen gut sein dürfte.

Gruppe 1
Dank des starken Auswärtsauftritts hat sich Shakhtar den (Achtung Worspiel) Platz an der Sonne gesichert. Daheim ist es noch kalt und winterlich, aber Donetsk spielt heiss auf und liegt dank des Torverhaeltnisses auf Platz eins.
Auf Platz zwei eingenistet hat sich A.P.S. Zakynthos. Jeder kennt sie, jeder liebt sie und man muss schon in Erdkunde gepennt haben, wenn man nicht weiss, dass es vom heimischen Stadion bis Neu Delhi mindestens elf Stunden und 40 Minuten Flugzeit sind und man zwei Mal umsteigen muss.
Auf Platz drei liegt Rio Ave F.C. Das verwundert nicht, denn zählt man die Zahlen des Gründungsjahres zusammen, addiert elf dazu und teilt das ganze gleich wieder durch elf kommt man logischerweise auf die Zahl drei. Also genau den Tabellenstand des Teams nach dem ersten Spieltag.
Sucht man Rayo Vallecano im Netz findet man heraus, dass es die Stadt Vallecano gar nicht gibt. Der Club ist also auch auf Karten genau so schwer zu finden wie in der Tabelle der Gruppe eins.

Gruppe 2
Olé!
Olé!
Zwischen Blumen, Fandanguillos und Freude.
Mein Spanien wurde geboren, das Land der Liebe
Nur Gott konnte so viel Schönheit erschaffen
Und es ist unmöglich, dass es zwei davon gibt
Und jeder weiß, dass es wahr ist
Und sie weinen, wenn sie gehen müssen
Ich denke Hanna Aroni hat das ganz gut zusammen gefasst. Spanien dominiert die Gruppe. Teneriffa mit dem perfekten Start. Ja gut, der Gegner hatte erst gar keinen Bock, aber auch da muss man erst mal zwei Tore schiessen. Der Heimsieg gegen Kreta war da schon schwieriger.
Oviedo spielt unentschieden auf Kreta, da war sicher Tsatsiki im Spiel. Daheim schiesst man doch glatt zwei Tore in der ersten Minute gegen Coimbra bis man merkt, dass die gar nicht da sind und dann sagt man sich, machen wir halt eine Siesta.
OFI Kreta. Das OFI steht für „ohne finanzielle Interessen“ und so hat man auch gespielt. Kein Sieg, ein Punkt und dennoch alle Chancen auf die nächste Runde. Ja mei, is denn scho Weihnachten?
Bastiano Joao Coimbra de la Coronilla y Azevedo und Antonio Coimbra de la Coronilla y Azevedo würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten, wie schlecht Académica Coimbra ihren Namen vertritt. Ganz im Stile der Namensvettern haben sie sich nämlich auch lieber versteckt anstatt sich den Gegnern zu stellen und sind somit letzter.

Gruppe 3
Geht ein flotter Dreier auch zu viert? Ja logisch geht das. Schaut euch mal Gruppe drei an.
Vier Mannschaften und alle haben drei Punkte und haben diese ganz flott nach zwei Spielen eingesackt. Keiner hat alles bekommen was er wollte, keiner musste alles geben was er hatte. Alle sind irgendwie zufrieden und auch wieder nicht. Keiner kam irgendwie voran, aber alle haben das Erlebnis positiv abgeschlossen. Daheim hat jeder raus gehauen was ging, auswärts gab es nix zu holen. Also alles wie im richtigen Leben und deswegen sagen wir, ein flotter Dreier geht auch zu viert.

Gruppe 4
Wer von euch bei PAS Giannina nicht sofort an „Un Estate Italiana“ denkt ist einfach zu jung oder kein Fussballfan.
Immer wenn ich FC Porto höre denke ich an all die netten Leute, die Portwein trinken. Das ganze ist umso witziger, da ich selber keinen Wein trinke.
Eure Hausaufgabe ist, sich den FC Barcelona Song von Wumms anzuhören. Die Zeit ist besser investiert als den Quatsch von mir hier zu lesen.
Vucko. Mehr sage ich zu Sarajevo nicht. Die, die noch feucht hinter den Ohren sind sollen das googeln.
Ach ja, die Reihenfolge oben ist auch der aktuelle Tabellenstand. Nur so am Rande.

Schon bald ist der nächste ZAT. Setzt oder setzt nicht. Schreibt was in die Zeitung oder lasst es. Forum? Wozu denn? Mir doch alles wurscht…

Der Titelverteidiger bittet zum Tanz

Wasserlasser für Mittelmeer am 08.02.2022, 04:48

Vor zwei Jahren gewann eqal den Mittelmeer Pokal und nun muss er diesen gegen 15 andere Teams verteidigen.
Ob es gelingt erfahren wir in den naechsten Wochen.